09_amt_das_buch.gif
StM_Book_Mockup_Cover_2_freigestellt.png

Ein Medium, das Augenblicke lebendig hält. Augenblicke, die uns wieder in Erinnerung gerufen werden.

Daniels Schwarzweissfotos zeigen ein Spiegelbild der Gesellschaft. Eine Gesellschaft, die wir oft gar nicht bewusst wahrnehmen. Die Aufnahmen spiegeln aber auch den Humor von Daniel wider. Ein Humor, der seine Bilder skurril, extravagant oder einfach nur komisch erscheinen lässt. Manchmal entdeckt man erst bei genauerer Betrachtung die Kuriosität seiner Fotografien. 

 

Genauso verhält es sich mit der Demenz. Im Alltag entstehen kuriose Situationen, die zuerst nicht einschätzbar sind. Gerade in der Anfangsphase begleitete uns dabei der Gedanke «da stimmt was nicht». 

 

Wir haben Daniels Bilder strukturiert und zu kleinen Geschichten neu zusammengestellt. Zusammen mit den Headlines interpretieren wir so die Bilder neu. Unsere Beobachtungen von Demenzsymptomen, kleine Irritationen, die erst auf dem zweiten Blick auffallen, integrieren wir dabei auf charmante Weise in die Gestaltung.

 

Ein kleiner Einblick ins Buch, welches über 250 Seiten umfasst. Zum Durchblättern bitte klicken.

Die Kombination von Fotografie und Demenz passiert mit einer bewusst gewählten Leichtigkeit, um Schreckensszenarien, die sich beim Begriff Alzheimer sofort im Kopf abspielen, entgegenzuwirken. Untermauert werden die Bilder mit den Headlines, die Daniel noch selbst schrieb. Und kleinen Anekdoten, die wir mit Daniel erlebt haben, und damit den skurrilen Humor von Daniel unterstreichen.

 

Daniel begleitete uns 2020 zur Druckabnahme bei Wolfau-Druck in Weinfelden.

Das Video wurde gedreht von Marcus May für alzheimerpunktch, Schnitt und Vertonung von Rocket Film und Hastings. Einfach ins Video klicken und Ton einschalten.